Technisches Gymnasium

 

ALLGEMEINES

Das Technische Gymnasium (TG) ist ein dreijähriges Gymnasium in Aufbauform, das mit der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) endet. Es will insbesondere naturwissenschaftlich-technisch interessierten und entsprechend begabten jungen Menschen neben der Hochschulreife Einblicke in viele Bereiche heutiger moderner Technik vermitteln.

Am TG-Reutlingen werden die Profile Mechatronik mit den Bereichen Elektro- und Metalltechnik, sowie Technik und Management angeboten. Daneben gibt es viele Ergänzungen im Bereich der Informations-, Medien- und Computertechnik.

Durch Laborübungen im Profilfach sowie in Physik und Chemie sollen das Verständnis für die Technik und ihre Verzahnung mit den Naturwissenschaften vermittelt werden.

Im Rahmen der schulischen Möglichkeiten wird außerdem Unterricht in Philosophie, Literatur und Theater, Mathe+ und Sondergebiete der Technik angeboten. Arbeitsgemeinschaften wie z.B. Segelflug, Tauchen, Astronomie und Schach runden unser Angebot ab.

UNTERRICHTSANGEBOT / AUFGABENFELDER

  • Sprachlicher Bereich: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Literatur und Theater
  • Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich: Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Wirtschaftslehre mit Management, Religion, Ethik, Philosophie
  • Mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereich : Mathematik, Physik mit Übungen, Chemie mit Übungen, Mechatronik (Elektrotechnik/Metalltechnik), Angewandte Technik, Computertechnik, Gestaltungs- und Medientechnik
  • Zusätzlich Sport

GLIEDERUNG

Die Eingangsklasse dient der Einführung in die gymnasiale Oberstufe und soll die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, sich in den Jahrgangsstufen 1 und 2 der Kursstufe bei den Fachwahlen richtig zu entscheiden. Der Theorieunterricht wird ergänzt durch den Erwerb praktischer Grundfertigkeiten in Elektro- und Metalltechnik.

Die Jahrgangsstufen 1 und 2 sind in 4 Kurshalbjahre gegliedert. Die einzelnen Fächer werden dabei in Kursen unterrichtet und die Ergebnisse in Kurszeugnissen dokumentiert. Das Profilfach hat darin eine besondere Stellung, die durch die zweifache Kurswertung und die Pflichtprüfung deutlich wird.

Gegen Ende der Jahrgangsstufe 2 findet die Abiturprüfung statt. Beim Bestehen erhält man das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife.

HOCHSCHULREIFE - ABITUR

Zum Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife werden Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache vorausgesetzt.

Schüler und Schülerinnen, die schon im Gymnasium oder an der Realschule in der Mittelstufe den Unterricht in einer zweiten Fremdsprache (z.B. Französisch, Spanisch, Russisch oder Latein) besucht haben, erfüllen diese Voraussetzung. Sie müssen dann nur noch ihre erste Fremdsprache (Englisch) weiter führen. Eine Weiterführung der zweiten Fremdsprache z.B. Französisch A (Fortgeschrittene) ist zur Zeit leider nicht möglich.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler können bei uns den erforderlichen Unterricht in der zweiten Fremdsprache B (Anfänger) besuchen und dabei im Rahmen der schulischen Möglichkeiten zwischen den Sprachen Französisch und Spanisch wählen.

Das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife ist bundesweit anerkannt und berechtigt zum Studium sämtlicher Fachrichtungen an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien.

AUSBILDUNGSKOSTEN

Schulgeld wird nicht erhoben und die Lernmittelfreiheit ist eingeführt. Bei gegebenen Voraussetzungen können Beihilfen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz des Bundes über das zuständige Landratsamt beantragt werden.


AUFNAHMEBEDINGUNGEN

In ein Technisches Gymnasium (11. Schuljahr) können aufgenommen werden:

1) Schülerinnen und Schüler mit dem

  • Realschulabschluss oder
  • einem am Ende der Klasse 10 an der Hauptschule erworbenen, dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand oder
  • der Fachschulreife einer zweijährigen Berufsfachschule oder
  • der Fachschulreife einer Berufsaufbauschule

Voraussetzung ist, dass im Durchschnitt der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens 3,0 und in jedem dieser Fächer mindestens die Note "ausreichend" erreicht sein muss.

2) Schülerinnen und Schüler mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 10 bzw. Klasse 11 eines Gymnasiums des achtjährigen Bildungsganges (G8), oder in die Klasse 11 eines Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges (G9).

An das TG können nur Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die am Schuljahresbeginn der Eingangsklasse das 19. Lebensjahr oder bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung das 22. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

AUSWAHLVERFAHREN

Ist die Zahl der angemeldeten Schüler höher als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze, erfolgt die Auswahl nach einem Auswahlverfahren auf der Basis der Zeugnisnoten.

ANMELDUNG

Sie können sich nur noch per Online-Verfahren anmelden:

www.schule-in-bw.de              (Weitere Informationen)

Die ausgedruckten Anmeldungen sind mit dem Halbjahreszeugnis an unsere Schule zu richten. Nach der Anmeldefrist wird ein Bescheid über die vorläufige Einschätzung der Aufnahmechancen versandt.

Die endgültige Zulassung erfolgt auf Grund des Abschlusszeugnisses, bzw. des Versetzungszeugnisses in die Klasse 10 oder 11 eines G8-Gymnasiums bzw. in die Klasse 11 eines G9-Gymnasiums. Diese Zeugnisse liegen in der Regel in der vorletzten Schulwoche vor und müssen bei uns umgehend im Original oder in beglaubigter Kopie vorgelegt werden.

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT:
Montag bis Freitag von 7:15 bis 11:00 Uhr und 13:00 bis 14:00 Uhr

ANMELDEFRIST:
spätester Termin 1. März vor Ausbildungsbeginn

AUSBILDUNGSBEGINN:
jeweils im September nach den Sommerferien

Unterlagen

als pdf-Dateien

Flyer

online-Anmeldung

?