Erste Schulungszertifikate zur Smart Factory

Fit für die Zukunft – erste Schulungszertifikate zur Smart Factory gingen von der Steinbeis-Schule an WAFIOS-Mitarbeiter

 

Die SmartFactory Trainingsanlage der FVS wird mittlerweile auch von der örtlichen Industrie gebucht. So auch von WAFIOS, nur ein paar Meter von der Steinbeis-Schule die Karlstraße hinauf. Unmittelbar nach dem Ende des letzten I 4.0 Basiskurs-Moduls am Donnerstag,03.April, überreichte Schulleiter Dominik Kugler an eine Gruppe von WAFIOS-Mitarbeitern ihre Teilnahmezertifikate. Die Firma mit Stammsitz in Reutlingen ist einer der führenden Spezialmaschinenhersteller im Bereich Drahtbiegen, Rohrbiegen und Kaltmassivumformung.

Herr Kugler dankte in einer kurzen Ansprache Herrn Holder und Herrn Peters aus der WAFIOS-Geschäftsleitung für ihre Initiative in Bezug auf Industrie 4.0, für die Mitarbeiter, die Angebote dazu wahrnahmen und auch dem Förderverein und Kollegen der Steinbeis-Schule, welche die Schulungsmöglichkeiten anboten. Wichtig sei der stete Austausch mit der Industrie, die Industrie 4.0-Anlage an der Schule sei anpassbar und weiterentwicklungsfähig.

Der Schulleiter machte klar: „Wichtiges Ziel ist der größtmögliche Nutzen für den Unterricht. Zusätzlich bietet die Smart Factory -Anlage der FVS externen Industrieunternehmen eine auf ihre Weiterbildungsbedürfnisse zugeschnittene Schulungsmöglichkeit.“

Herrn Holder, Vorstand von WAFIOS, wiederum war der Stolz über die erfolgreich absolvierte Schulung seiner Mitarbeiter anzumerken. Er betonte, dass man „alle bei WAFIOS bei dem Thema Digitalisierung und Vernetzung mitnehmen“ wolle- denn „der Wandel in der Industrie kommt.“ So sei es ihm wichtig, dass nach den ersten Anstößen für das Projekt vor etwa zwei Jahren die Steinbeis- Schule „Gas gegeben“ habe; auf diese Weise sei das Programm entstanden. Seine Frage war, “Wie machen wir die Mannschaft fit für die Digitalisierung?“ Ein Prozess vom ersten Kundenwunsch hin zum fertigen Produkt sei der „richtige Weg“. Dementsprechend positiv war auch seine Bewertung dieser allerersten Schulung der Steinbeis-Schule für die Industrie: Die gemeinsame Entwicklung eines Schulungsprogramms, das Themen wie Sensorik, Robotik, Automatisierungslösungen und IT umfasst war „Klasse“.

Herr Peters von WAFIOS stellte fest, dass die Schulung auch für ältere Mitarbeiter von großem Wert sei. Es sei wichtig, dass man sagen könne, man wisse über das Thema Bescheid. Bei seinen Mitarbeitern, so Herr Holder, gäbe es „keine Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes durch die Entwicklungen im Bereich Industrie 4.0, wohl aber Respekt vor den vielfältigen Herausforderungen, die eine sich wandelnde Arbeitswelt mit sich bringe.“

Auch deshalb dieser intensive Unterricht mit insgesamt 20 Stunden der Industrie-schulung. Schulleiter Kugler lobte denn auch die Kursteilnehmer als „Pioniere an dieser I 4.0 Anlage“. Aber auch aus dem Kreis der ersten 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer war großes Lob zu hören: „Das Engagement der Lehrer“ und ihr Einsatz „waren super“.

An diesem letzten Termin bekamen die WAFIOS- Mitarbeiter übrigens ein leckeres Catering von Schülern mit Migrationshintergrund aus der berufsqualifizierenden VAB-Klasse serviert. Zum Dank gibt es für sie im Sommer einen erlebnispädagogischen Segelausflug auf dem Bodensee.

Bis zum Sommer werden noch weitere zwei Gruppen von WAFIOS diese Schulung an der FVS durchlaufen. Anfragen zu Schulungsmöglichkeiten und der Buchung von Kursen sind über das Schulsekretariat jederzeit möglich.

?