Einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik (1BFE)

Erhöhte Chancen für einen interessanten Ausbildungsplatz haben Schüler mit Hauptschul- oder Realschulabschluss, die nach dem Besuch der Einjährigen Berufsfachschule einen der vielen elektronischen Berufe anstreben.

  • Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker für Geräte und Systeme
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Systemelektroniker

Der Unterricht findet in Lernfeldern statt. Praxis und Theorie beziehen sich auf dasselbe Projekt und bilden dadurch eine harmonische Verbindung. Der starke Praxisbezug wird durch einen wöchentlichen Praktikumstag in einem Ausbildungsbetrieb verstärkt.

Die auf die oben genannten Berufe abgestimmte Einjährige Berufsfachschule wird i.d.R. voll auf die Ausbildungszeit angerechnet, sodass die anschließende Ausbildungszeit nur noch 2½ Jahre beträgt.

Wenn Sie sich im Betrieb bewähren und die praktische Abschlussprüfung bestehen, steht einer sicheren Übernahme in das zweite Ausbildungsjahr in der Regel nichts entgegen.

Bei guten Leistungen kann die Ausbildungszeit auf Antrag nochmals um ein weiteres halbes Jahr verkürzt werden.

Die Dauer der Einjährigen Berufsfachschule wird dem Träger der gesetzlichen Rentenversicherung gemeldet.

Ausbildung

Die Einjährige Berufsfachschule Elektrotechnik wurde in Zusammenarbeit mit den zuständigen Industrie- und Handwerksorganisationen an unserer Schule eingerichtet. Sie ist eine Vollzeitschule und vermittelt alle elektro-technischen Grundlagen, um in das zweite Ausbildungsjahr einsteigen zu können.

Entsprechend den Rahmenstoffplänen und Ausbildungsordnungen erhalten die Schüler in der Einjährigen Berufsfachschule eine breite Grundausbildung durch theoretischen und fachpraktischen Unterricht. Diese Art der Ausbildung vermittelt dem Auszubildenden theoretisches Wissen und praktisches, berufsbezogenes Können, das ihm den Einstieg in das zweite Ausbildungsjahr erleichtert und ihn gut auf die Zwischenprüfung der Berufsausbildung vorbereitet.

Stundentafel / FächerStd. / Woche

1.Pflichtbereich

Religionslehre
Deutsch
Gemeinschaftskunde
Wirtschaftskompetenz

Berufsfachliche Kompetenz
Projektkompetenz

Berufspraktische Kompetenz

 

1
1
1
1

8

18

2. Wahlpflichtbereich

Computeranwendung

Sport

  

1

1

Praktikum
im Betrieb

8

Aufnahmebedingungen

Da die Schüler der Einjährigen Berufsfachschule wöchentlich einen Tag in ihrem zukünftigen Ausbildungsbetrieb verbringen, ist für die Aufnahme in die Einjährige Berufsfachschule ein Vorvertrag oder ein Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb ihrer Wahl erforderlich.

Aufgrund der Anzahl der zur Verfügung stehenden Schulplätze kommt es regelmäßig zu der Situation, dass nicht alle Schüler aufgenommen werden können. Die Schule rät daher allen Interessenten, sich frühzeitig (spätestens ab dem 1. März) um einen Vorvertrag/Ausbildungsvertrag mit einem Elektro-Unternehmen zu kümmern.

Bei der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb helfen die IHK und KHS (Kreishandwerkerschaft) gerne weiter.

Ausbildungskosten

Schulgeld wird nicht erhoben und es besteht Lernmittelfreiheit. Bei gegebenen Voraussetzungen können Beihilfen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz des Bundes über das zuständige Landratsamt beantragt werden..

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Ausbildungsbeginn:
jeweils im September nach den Sommerferien

Weitere Informationen

Video
Video über die 1BFE

 

Unterlagen als pdf-Dateien

Flyer
Anmeldung

?