Film über die Steinbeisschule

Video Film über die Steinbeisschule

Über uns - eine Schule stellt sich vor

Steinbeisschule - Bildung im Herzen der Stadt - am Puls der Zeit

Die Ferdinand-von-Steinbeis Schule ist für die Metall- und Elektroindustrie sowie das Handwerk der Region Reutlingen der wichtigste Ansprechpartner in der Dualen Ausbildung. Hierfür wurde die Schule vom Landkreis Reutlingen als Schulträger hervorragend ausgestattet.

Wir handeln in der Tradition von Ferdinand von Steinbeis, der im neunzehnten Jahrhundert die Basis für einen qualifizierten Nachwuchs für Industrie und Handwerk gelegt hat. Unser Ziel ist, als dualer Partner die Auszubildenden bestmöglich für die Zukunft sowohl im technischen Bereich als auch hinsichtlich ihrer Qualifikation im sozialen Bereich vorzubereiten.

Einjährige Berufsfachschulen, in denen die Ausbildungsinhalte des ersten Jahres vermittelt werden, werden ergänzt durch zweijährige Berufsfachschulen, die zum mittleren Bildungsabschluß führen und gleichzeitig eine berufliche Grundbildung beinhalten. Berufskollegs und ein Technisches Gymnasium erhöhen das Angebot an beruflicher und allgemeiner Bildung. Für die Weiterbildung von Facharbeitern haben wir Fachschulen für Technik - jeweils eine im Bereich der Maschinentechnik, der Elektrotechnik und Mechatronik - im Angebot.

Projekte, Teilnahme an Modellversuchen des Bundes und Lehrer, die im Auftrag des Landes Baden-Württemberg für andere Institutionen tätig sind, belegen, dass die Ferdinand-von-Steinbeis-Schule eine dynamische Schule ist, die aktuelle Strömungen hinsichtlich Technik und Gesellschaft aufnimmt und sinnvoll weiterentwickelt. Hierzu gehört auch der Blick über die Grenzen im Rahmen von EU-Projekten, Partnerschaften mit europäischen Schulen, Fortführung von Entwicklungsprojekten durch Nachbetreuung, Austauschmaßnahmen, Studienfahrten, Teilnahme an Sportwettkämpfen, Nutzung des Internet durch die Schüler für unterrichtliche Projekte z.B.Multimediaanwendung sowie die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur anderer Länder.

?