Technisches Berufskolleg II

Aufbaustufe einjährig, BK2T
Abschluss: Fachhochschulreife;
mit Zusatzprüfung: T
echnische/r Assistent/in

ZIELE

Das Technische Berufskolleg II richtet sich an Absolventinnen und Absolventen des Technischen Berufskollegs I. Es vertieft die im Technischen Berufskolleg I erworbene technische Grundbildung und vermittelt fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur Wahrnehmung von Tätigkeiten in einem durch Technik geprägten Aufgabenfeld befähigen. Durch die Vertiefung der Allgemeinbildung bereitet es auf ein technisch ausgerichtetes Studium an einer Hochschule vor. Das Erlernen einer zweiten Fremdsprache ist nicht erforderlich.

ALLGEMEINES

Die bestandene Fachhochschulreifeprüfung und Abschlussprüfung des Technischen Berufskollegs II berechtigt zum Besuch einer Fachhochschule in Baden-Württemberg.
Mit einen anschließenden halbjährigen Praktikum wird die Fachhochschulreife bundesweit anerkannt.

Mit dem Zusatzunterricht „Technischer Assistent“ und entsprechenden Prüfungen, ist der Abschluss Voraussetzung für den Besuch der zweiten Klasse einer Technischen Oberschule zum Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife, welche wiederum zum Studium bestimmter Fächer an einer Universität berechtigt.

LERNBEREICHE / FÄCHER

Allgemeiner Bereich
 Std./Woche

Religionslehre

1

Geschichte / Gemeinschaftskunde

1

Deutsch

3

Englisch

3

Mathematik

4

Volks- und Betriebswirtschaftslehre

2

Berufsfachlicher Bereich
 

Technische Physik mit Labor

6

Informations- und Medientechnik

2

Angewandte Technik

6

Projektarbeit

2

weiteres Angebot
 

Technische Dokumentation (Technischer Assistent)

2

Sport

2

evtl. weitere Fächer

2

4-wöchiges Praktikum  möglich

 

ANGEWANDTE TECHNIK - SCHWERPUNKT

Im Fach Angewandte Technik können je nach Schulprofil verschiedene Schwerpunkte angeboten werden. An unserer Schule ist dies momentan der Schwerpunkt:

Mechatronische Systeme

Das  Fach soll ein fundiertes Verständnis der Prinzipien und Strukturen mechatronischer Systeme mit deutlicher Anwendungsorientierung vermitteln. Dies soll gewährleisten, dass die Schülerinnen und Schüler die Grundprinzipien in vielen anderen Technologien einsetzen können. Aufgrund des schnellen Wandels in der Mechatronik sind grundlegende professionelle Programmier- und Entwicklungstechniken erforderlich. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten die wesentlichen Zusammenhänge mechatronischer Systeme, jedoch sind sie nur im Bereich der Kleinspannung berechtigt, schaltungstechnische Handlungen vorzunehmen (keine Ausbildung zur Elektrofachkraft). Die Inhalte sollen überwiegend durch gerätebezogenen Unterricht an Automatisierungsgeräten mit Anbindung an praxisnahe Modelle vermittelt werden.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

In das Technische Berufskolleg II können aufgenommen werden:

Schülerinnen und Schüler nach erfolgreichem Abschluss des Technischen Berufskollegs I (Grundstufe) und einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 aus den Kernfächern.

AUSBILDUNGSKOSTEN

Schulgeld wird nicht erhoben und es besteht Lernmittelfreiheit im gesetzlichen Rahmen. Bei gegebenen Voraussetzungen können Beihilfen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz des Bundes über das zuständige Landratsamt beantragt werden.

ANMELDUNG

Sie können sich nur noch per Online-Verfahren anmelden:

www.schule-in-bw.de              (Weitere Informationen)

Die ausgedruckte Anmeldung ist mit dem Halbjahreszeugnis oder Abschlusszeugnis des Technischen Berufskollegs I an unsere Schule zu richten. Ist die Zahl der Anmeldungen höher als die zur Verfügung stehenden Plätze, erfolgt die Auswahl nach den Leistungen im Technischen Berufskolleg I.

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Montag bis Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr

ANMELDEFRIST:

spätester Termin 1. März vor Ausbildungsbeginn

AUSBILDUNGSBEGINN

jeweils im September nach den Sommerferien

Weitere Informationen

 

Unterlagen als pdf-Dateien

Flyer
online-Anmeldung

?