Technisches Berufskolleg I

Grundstufe einjährig, 1BK1T

ZIELE

Das Berufskolleg Technik I bietet eine berufliche Grundbildung mit dem Schwerpunkt Informations- und Medientechnik sowie Grundlagen in Elektro- und Metalltechnik. Damit erhöhen un-sere Absolventen ihre Chancen für viele Berufsausbildungen in der Informations- und Medientechnik. Auch eine Anrechenbarkeit auf passende Ausbildungsberufe ist möglich, sofern sich die Betriebe und Kammern darauf einlassen.

Gleichzeitig ist das Berufskolleg Technik I die Vorstufe für das Berufskolleg Technik II, das nach erfolgreicher Abschlussprüfung zur Fachhochschulreife und zum Technischen Assistenten führt. Der erfolgreiche Besuch des 1BK1T berechtigt zur Bewerbung für das 1BK2T. Die Anzahl der beiden Schularten ist dabei mit einem Verhältnis von 3 :1 festgelegt

ALLGEMEINES

Die Wirtschafts- und Arbeitswelt erlebt tiefgreifende Veränderungen. Klassische Produktionsmethoden müssen den rasanten Entwicklungen in dem weiten Bereich der inzwischen sehr ausgereiften komplexen computergesteuerten Fertigungssysteme und der elektronischen Datenverarbeitung und Medientechnik angepasst werden. Dies erfordert von den Erwerbstätigen auf allen Ebenen ausreichende Kenntnisse und Fähigkeiten in der kundenorientierten Produktherstellung, im Umgang mit Computersystemen und den Telekommunikationstechniken. Ebenso werden neben der sicheren Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren Sprache sowie die Fähigkeit zu übergreifendem Denken und die Bereitschaft zur selbständigen Teamarbeit zunehmend über Chancen und Erfolg im beruflichen Leben entscheiden.

Das Einjährige Berufskolleg Technik I bereitet technisch interessierte junge Menschen gezielt auf die Anforderungen dieser modernen Arbeitswelt vor. Neben einem Querschnitt computer- und produktionstechnischer Themenstellungen werden allgemeine Lerninhalte vertieft.

Die Absolventen werden dadurch in die Lage versetzt, ihre spezifischen Neigungen, Veranlagungen und Interessen besser kennenzulernen. Die Berufswahl kann damit zielgerichteter und fundiert erfolgen.

 

Allgemeiner Bereich

 

Berufsfachlicher Bereich

 

weiteres Angebot

 

Religionslehre

1

Grundlagen der Technik (incl. Labor)

5

Technische Systeme

2

Geschichte / Gemein-schaftskunde

2

Informations- und Me-dientechnik

8

Sport

2

Deutsch / Betriebliche Kommunikation

3

Angewandte Mathematik

2

4-wöchiges Praktikum möglich

 

Englisch

3

Angewandte Technik

2

   

Mathematik

2

Projektkompetenz
(integrativ)

     

Chemie

2

       

Summe

13

Summe

17

Summe

14

   

Gesamtsumme: bis

34

   

 

Es besteht eine halbjährige Probezeit.

Eine Abschlussprüfung findet nicht statt, jedoch wird im berufsfachlichen Kernfach „Grundlagen der Technik“ am Ende des zweiten Halbjahres eine zentrale Klassenarbeit geschrieben

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

In das Berufskolleg Technik I können aufgenommen werden:
Schülerinnen und Schüler mit :

• dem Realschulabschluss oder
• der Fachschulreife oder
• dem Versetzungszeugnis eines Gymnasiums in die Klasse 10 (G8) oder in die Klasse 11 (G9)  oder
• einem dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand, der am Ende der Klasse 10 an der Hauptschule erworben wurde, oder
• einem dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand, der durch den Hauptschulabschluss und eine Berufsausbildung erworben wurde.

 

AUSBILDUNGSKOSTEN

Schulgeld wird nicht erhoben und es besteht Lernmittelfreiheit im gesetzlichen Rahmen. Bei gegebenen Voraussetzungen können Beihilfen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz des Bundes über das zuständige Landratsamt beantragt werden.

ANMELDUNG

Sie können sich nur noch per Online-Verfahren anmelden:

www.schule-in-bw.de              (Weitere Informationen)

Die ausgedruckte Anmeldung ist mit dem Halbjahreszeugnis oder Abschlusszeugnis an unsere Schule zu richten. Ist die Zahl der Anmeldungen höher als die zur Verfügung stehenden Plätze, erfolgt die Auswahl nach einem Auswahlverfahren (Eignung und Leistung).

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT :

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

ANMELDEFRIST :

spätester Termin 1. März vor Ausbildungsbeginn

AUSBILDUNGSBEGINN :

jeweils im September nach den Sommerferien

Weitere Informationen

 

Unterlagen als pdf-Dateien

Flyer

online-Anmeldung

?