Zweijährige Berufsfachschule für Elektrotechnik (2BFE)

 

In dieser Schulart erhalten Hauptschüler nach erfolgreicher Abschlussprüfung der zweijährigen Berufsfachschule eine doppelte Qualifikation.
Zum einen werden Grundkenntnisse der Elektronik/Elektrotechnik und Fertigkeiten vermittelt, die bei einer nachfolgenden Ausbildung in einem entsprechenden Beruf mit einem Jahr auf die Lehrzeit angerechnet werden können, so dass die Ausbildung statt   3 ½ nur noch 2 ½ Jahre dauern kann.

Zum anderen bekommen die Schüler durch die besuchten Allgemeinfächer zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss in Form der Fachschulreife.
Mit dieser Qualifikation kann im Anschluss an die Berufsfachschule zum Beispiel das Technische Gymnasium besucht werden, das nach 3 Jahren mit der Hochschulreife abschließt.

Dem Berufsfachschüler bietet sich eine weitere Möglichkeit, nämlich den Übergang auf das  Berufskolleg für informations- und kommunikationstechnische Assistenten/innen. Dort wird in einer zweijährigen schulischen Ausbildung der Beruf des staatlich geprüften informations- und kommunikationstechnischen Assistenten/innen erworben. Im Berufskolleg besteht auch die Möglichkeit zum Abschluss der Fachhochschulreife, gültig für Baden-Württemberg.

Ausbildung

In dieser Berufsfachschule sollen begabte Hauptschülerinnen und Hauptschüler, die sich für einen Elektroberuf interessieren, in 2 Jahren zu einem der Realschule gleichwertigen Abschluss (Fachschulreife) gebracht werden. Es handelt sich um eine Vollzeitschule, in der in ca. 35 Unterrichtsstunden sowohl allgemeine und fachliche, theoretische als auch praktische Inhalte unterrichtet werden.

Aufnahmebedingungen

Erforderlich für die Aufnahme in die Berufsfachschule ist entweder

  1. der Hauptschulabschluss oder das Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahrs
    oder

  2. das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums des 9-jährigen Bildungsgangs bzw. in die Klasse 9 des Gymnasiums des 8-jährigen Bildungsgangs
    oder

  3. das Abgangszeugnis der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums des 9-jährigen Bildungsgangs oder. der Klasse 8 des Gymnasiums des 8-jährigen Bildungsgangs, wobei in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ erteilt sein darf.
    oder

  4. der Nachweis eines der Nr. 1,2 oder 3 gleichwertigen Bildungsstandes.
    oder

  5. sofern nach Aufnahme aller Bewerber, die die o.g. Voraussetzungen erfüllen, noch nicht alle Plätze an der Schule besetzt sind, kann der Schulleiter Bewerber mit dem Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Hauptschule aufnehmen, wenn im Versetzungszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note „befriedigend“ erzielt wurde.

Ausbildungskosten

Schulgeld wird nicht erhoben und die Lernmittelfreiheit ist eingeführt. Bei gegebenen Voraussetzungen können Beihilfen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz des Bundes über das zuständige Landratsamt beantragt werden.

Anmeldung

Ist die Anzahl der angemeldeten Schüler größer als die Zahl der zur Verfügung stehenden Plätze, erfolgt die Auswahl nach einem vorgeschriebenen Ausleseverfahren:  Es wird aufgrund des Halbjahreszeugnis eine vorläufige Zusage ausgesprochen und eine Nachrückliste eingerichtet. Eine endgültige Zusage erfolgt erst nach Vorliegen des entsprechenden Abschlusszeugnisses

Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Anmeldefrist:

spätester Termin 1. März vor Ausbildungsbeginn

Ausbildungsbeginn:

jeweils im September nach den Sommerferien

Fächer der zweijährigen Berufsfachschule

Lernbereiche / Fächer

Std. / Woche
1. Jahr    2. Jahr

 1.Pflichtbereich

Allgemeiner Bereich

Religionslehrer/Ethik
Deutsch
Englisch
Geschichte mit
Gemeinschaftskunde
Sport
Mathematik
Physik

 

 

2
3
3

2
2
3
2

 

 

 

1
2
4

2
2
4
2

 


Profilbereich

Berufsfachliche
Kompetenz mit
Projektkompetenz

Berufspraktische
Kompetenz

 

 

6

 

8

 

 

6

 

8

 
Wahlfächer

z.B. Chemie und/oder
Wirtschaftskunde, etc

Stützunterricht
Mathematik, etc.

 

 

4

 

 

4

Weitere Informationen

Video
Video über die 2BFE

 

Unterlagen als pdf-Dateien

Flyer

Anmeldung

?